logo logo ende deutsche fahne englische fahne russische fahne
Geschichte der Sternwarte Riesa
Im Jahre 1969/ 70 als Schulsternwarte errichtet ist sie eine von über 300 Schul- und Volksternwarten
der ehem. DDR. Aus dem Hause Zeiss waren damals ein 6" Spiegel- Teleskop, sowie mehrere Telementoren in Betrieb.

Teleskop der Sternwarte Nach der Wende 1989/ 90 rettete ein engagierter Bürger die Sternwarte vor dem Verfall und modernisierte diese u.a. 1996 mit dem neuen großen computergesteuerten 30cm Schmidt -Cassegrain Spiegelteleskop. Ehrenamtliche Amateurastronomen der Region organisieren seitdem kostenlos regelmäßige und öffentliche Beobachtungsangebote.

Mit privat finanzierter Beobachtungstechnik organisieren die "Sternenfreunde Riesa" seit dem Jahre 2001 auch außerhalb der Sternwarte viele Beobachtungen in Riesa und dem Landkreis. Sie ermöglichen jedem Interessierten einen Blick durchs Teleskop und bringen dem Beobachter die fantastischen Himmels- und Naturschauspiele näher.


Seit 2005 ist Stefan Schwager Leiter der Sternwarte. Auf Grund des ungebremsten Engagements stieg die
Bekanntheit und Attraktivität stetig an und es zeigten sich neue Potentiale und Möglichkeiten.

Im Jahr 2007 gründete sich der Verein Sternwarte Riesa e.V., um die volkstümliche Astronomie in Riesa zu fördern und zu erhalten. Zusätzlich wurde in diesem Jahr das Unterrichtsfach Astronomie abgeschafft. Die Sternwarte Riesa versucht das Wissen der Astronomie, einer der ältesten Wissenschaften der Welt, weiter an die Schüler zu vermitteln.

Seit der Gründung des Vereins wurden jährlich tausende von Besuchern durch die Räume der Sternwarte Riesa geführt und haben Ihren ersten Blick durch ein Teleskop an den nächtlichen Himmel geworfen.

Im Jahr 2011 begannen die Vorbereitungen für den Umzug der Sternwarte und somit blieben die Räume für die Öffentlichkeit geschlossen. Da kein neues Gebäude in Aussicht stand, zog die Sternwarte in die benachbarten Räume auf der Kreuzstraße. Im Frühjahr 2013 wurde dann die Kuppel mit Hilfe von Sponsoren und vielen freiwilligen Helfern von dem Dach des alten Schulgebäudes gerettet.

Seit Anfang 2013 ist auch Dr. Sigmund Jähn Ehrenmitglied des Sternwarte Riesa e.V.
Letzte Aktualisierung: 24.04.2017 , Kontakt/Impressum, Site Log, Login