logo logo ende deutsche fahne englische fahne russische fahne
Aktuelle Info April 2015

Aktuelle Info vom 2. April 2015: Osterbeobachtung und Bilder der Sonnenfinsternis aus Riesa


Liebe Sternenfreunde,

der April hat begonnen und treibt munter seine Wetterscherze mit uns. Letzte Woche noch um die 20 Grad und nun schon wieder Schneefall und Temperaturen nahe dem Nullpunkt. Die Legenden um den 1. April könnten in genau solchem Wetter ihren Ursprung haben, oder zumindest ihren Anteil an diesem Mythos tragen. Die Kinder unserer Kinderuniversität hatten am 1. April die Gelegenheit sich tiefgehender mit diesem Tag auseinanderzusetzen und waren erstaunt, wie viele unterschiedliche Ansätze es dazu gibt. Hoffen wir mal, dass es dennoch für den Osterhasen nicht zu kalt werden wird und die Sternwarte Riesa wünscht allen ein frohes Osterfest. Am 21.03. stand die Sonne im Frühlingspunkt, am Sonnabend ist der darauf folgende Vollmond am Himmel und somit ist der Sonntag danach der Ostersonntag. Die Astronomen sind seit über 2000 Jahren wichtige Indikatoren für die Bestimmung des richtigen Zeitpunktes für das christliche Osterfest. An diesem Sonnabend wollen wir gemeinsam mit den Gästen diesen "Ostervollmond" beobachten und laden ab 20 Uhr zur Sternwarte Riesa ein. Auch die Planeten des Abendhimmels, Venus, Jupiter und Saturn wollen wir betrachten. Bereits ab 16 Uhr wird zur "Astro-Lounge" eingeladen. Jeden 1. Sonnabend im Monat gibt es diese Vereinsaktion und die Gäste nutzen diese Zeit, um mit technischen Fragen, oder einfach mal so zu einem Besuch in die Sternwarte zu kommen.

Sonnenfinsternisbilder der Beobachtung aus Riesa

In dieser Email befinden sich noch einmal Bilder zur vergangenen Sonnenfinsternis, dem astronomischen Highlight des 1. Halbjahres 2015. Die Sternwarte Riesa konnte vielen Menschen in Riesa und Umgebung die Möglichkeit bieten, einen sicheren Blick zur Finsternis zu ermöglichen. Viele nutzten diese Chance und wurden Zeitzeuge dieses Naturwunders. Besonders beeindruckend in unseren Breiten war neben dem Anblick der 72% bedeckten Sonnensichel vor allem auch die Lichtstimmung und der Schattenwurf um den Zeitpunkt der maximalen Finsternis. Vergleichsfotos zeigen eindrucksvoll, wie scharf die Konturen der Schatten wurden, wo diese sonst nur verwaschen zu sehen sind. Auch die Wetterstation der Sternwarte Riesa zeigte interessante Details, so dass z.B. 9°C Temperaturabfall zu verzeichnen war. Erst im Jahre 2012 und 2022 haben wir hierzulande wieder die Chance eine partielle Sonnenfinsternis sehen zu können, aber mit weit weniger Bedeckung.

Mitmachen - Fotowettbewerb zur Sonnenfinsternis bis 21. Juni 2015

Der Fotowettbewerb zur Sonnenfinsternis hat begonnen und die ersten Beiträge sind bereits an uns gesendet worden. Wir rufen zu weiteren Einsendungen auf und möchten Sie während der Finsternisbeobachtung sehen oder / UND das beste Bild Ihrer SoFi. Alle Bilder werden nach und nach auf der Internetseite www.Sternenfreunde-Riesa.de veröffentlicht und zur Sommersonnenwende am 21. Juni werden wir den Gewinner ermitteln. Mitmachen kann jeder, Bilder einfach per Post, per Email oder persönlich an die Sternwarte Riesa übermitteln und man ist dabei. Zu gewinnen gibt es ein Literaturpaket zum Thema Sonnenfinsternis mit teils seltenen Büchern zu diesem Thema.

Weitere Termine im April:

04.04. Vereinsräume Kreuzstraße 5 von 16 - 18 Uhr "Astrolounge - die astronomische Sprechstunde"
Hier können Besucher mehr über die Aktivitäten der Sternwarte Riesa erfahren. Informationsmaterialien, kostenlose Zeitschriften und Wissenswertes rund um das Thema Astronomie und Raumfahrt. Es liegen immer die aktuellsten Fachzeitschriften aus und zusammen mit der astronomischen Fachbibliothek kann man ein wenig schmökern. Wer außerdem noch fachkundige Hilfe für sein Teleskop benötigt, oder auch Interesse an den Mitgliedschaften des Vereins hat, ist hier bestens beraten. Jeder ist willkommen.

04.04. Sternwarte ab 20 Uhr Beobachtungsnacht zum "Ringplanet Saturn"
Der wohl schönste Planet im Sonnensystem ist der Ringplanet Saturn. An diesem Abend steht er der Erde besonders nahe, denn unser Planet steht in einer Linie mit Saturn und Sonne und somit ist dieser in Opposition zur Sonne. Dies ist die beste Beobachtungszeit für die äußeren Planeten innerhalb eines Jahres. Der Saturn zeigt derzeit ein faszinierendes Ringsystem und bezaubert die Beobachter am großen Sternwartenteleskop durch seine märchenhafte Gestalt. Man kennt diesen Anblick nur aus dem TV oder von Bildern, aber dies mit eigenen Augen sehen zu können, ist überwältigend. Auch der Gasriese Jupiter, der größte Planet im Sonnensystem steht am Himmel und kann bestaunt werden. Und der Abendstern Venus, ein Planet fast so groß wie unsere Erde strahlt am Himmel und zeigt im Teleskop Leuchtphasen, wie wir diese nur vom Mond kennen. Eine kleine Reise durch unsere Sonnensystem, die Heimat im Weltall.

18.04. "Mein Baum für die Sternwarte Riesa"
Diese Aktion soll der Bevölkerung die Möglichkeit geben, sich aktiv am Bau und der Ausgestaltung der neuen Sternwarte zu beteiligen. An diesem Tag startet diese neue Aktion und die Bevölkerung kann Patenschaften über kleine Bäume übernehmen, welche später als Grenzbepflanzung auf dem neuen Grundstück angelegt werden soll. Für nur 15€ Patenschaft, ermöglicht man so eine grüne Hecke und trägt maßgeblich zur Verschönerung des Geländes bei. Es soll auch beobachtet werden an diesem Tag, so dass bei schönem Wetter zur Sonnenbeobachtung geladen wird.

© Sternwarte Riesa / Stefan Schwager

Zurück zur Jahresübersicht
Letzte Aktualisierung: 24.04.2017 , Kontakt/Impressum, Site Log, Login