logo logo ende deutsche fahne englische fahne russische fahne
Aktuelle Info November 2014

Aktuelle Info vom 5. November 2014: Korrektur der Fahrtroute


Liebe Freunde der Sternwarte Riesa,

in der Auflistung der Fahrtroute ist gestern ein kleiner Fehler unterlaufen. Statt der Merzdorfer Straße geht es natürlich über die Canitzer Straße und weiter über die Weidaer Straße.

Derzeitiger Routenplan des Rücktransportes:
22 Uhr wird mit Unterstützung der Riesaer Polizei der Rücktransport passieren. Paul Greifzu Straße - Canitzer Straße - Weidaer Straße - Kreisverkehr Weida und in die Kreuzstraße.

Jeder kann gern mit dabei sein und sich anschauen, wie diese Sternwarte bereits das 2.Mal durch die Stadt rollen wird. Die Kameras des MDR "mach dich ran" Teams sind an allen Tagen mit dabei. Auch am Donnerstag können interessierte Bürger, Mitglieder, Freunde gern mit dabei sein und zuschauen, wenn die Sternwarte Riesa wieder aufgebaut wird.

Wir freuen uns auf die kommenden Tage und bedanken uns tausende Male bei allen Firmen und Sponsoren für diese tolle Unterstützung, welche diese bevorstehenden Schritte möglich machen.

Stefan Schwager
Leiter Sternwarte Riesa

Aktuelle Info vom 4. November 2014: Termine Rücktransport und Aufbau Sternwarte Riesa


Liebe Freunde der Riesaer Sternwarte,

endlich ist es soweit und der Wiederaufbau kommt in die Gänge. Viele vor allem kurzfristige Kapazitäten der beteiligten Sponsor- Firmen haben eine recht kurzfristige Terminkette gegeben, welche der Verein aber dankbar annimmt und sich darauf einstellt. Wir danken den Firmen, welche sich mit Material, Personal und Engagement für den Wiederaufbau in dieser Phase einsetzen, denn hier werden Leistungen für den Verein erbracht, welche normalerweise tausende Euro kosten würde. Somit helfen alle mit, diesen Kultur- und Bildungsort für die Bevölkerung Riesas wieder aufzubauen.

Die Bodenplatte für das Observatorium ist bereits fertig und aufnahmebereit für die Kuppel. Die Kuppel selbst erstrahlt im weißen Farbton bereits vorbereitet für den bevorstehenden Transport in der Halle der FREYLER Stahlbau GmbH in Riesa. Nun sind auch LKW und Kran der Firma DFA aus Meerane bereit, um die Kuppel an ihren Standort zu transportieren. Und dies soll in dieser Woche geschehen.

Folgende Termine sind derzeit vorgesehen:
DatumBemerkung
Mittwoch
5. November 2014
22 Uhr wird mit Unterstützung der Riesaer Polizei der Rücktransport passieren. Derzeitige Route über Paul Greifzu Straße - Merzdorfer Straße - Weidaer Straße - Kreisverkehr und Kreuzstraße. Der Transport 2013 dauerte für diesen Weg knapp 20 Minuten und es dürfte mit einer ähnlichen Dauer gerechnet werden.
Donnerstag
6. November 2014
Ab 9 Uhr beginnt die Aufstellung der Kuppel durch den Kran der Firma DFA auf dem Gelände in Weida in der Greizer Straße 2. Hier wird die neue Volkssternwarte entstehen und ihren Betrieb aufnehmen.
Freitag
7. November 2014
Die Monteure der Firmen FREYLER und Hopisch Stahlbaumontagen GmbH befestigen die Struktur an der Bodenplatte und beenden die Aufstellung in diesem 1. Akt.
Es ist damit zu rechnen, dass am kommenden Wochenende das Observatorium wieder aufgestellt sein wird und somit die wichtigste Etappe geschafft ist. Diese Leistung ist vor allem durch den Verein und seine Sponsoren gelungen. Die Rettung der Kuppel, die gesamte Renovierung und Aufbereitung und der nun begonnene Wiederaufbau sind durch den Verein in Eigenleistung ohne erbracht. Eine beachtliche Leistung innerhalb dieser kurzen Zeit.

Wann genau eine vollständige Inbetriebnahme erfolgen kann ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ersichtlich. Aber der Verein wird alles daran setzen, diese Sternwarte bald der Bevölkerung zugänglich zu machen.

Freuen wir uns nun auf ereignisreiche Tage dieser Woche und auf die Wiedererrichtung des Observatoriums.

Mit sternenfreundlichen Grüßen
Stefan Schwager

Zurück zur Jahresübersicht
Letzte Aktualisierung: 26.05.2017 , Kontakt/Impressum, Site Log, Login